Leere Herzen | Juli Zeh

Das Bild zeigt das besprochene Buch auf hellem Hintergrund und ein Herz aus Holz.

[Werbung*]

Das Deutschland in einer nahen Zukunft, nach der Merkel-Ära, wird von der BBB (besorgte Bürger Bewegung) regiert. Ausländische Geschäfte verschwinden genauso wie ausländisches Bier, die Demokratie wird stückweise abgeschafft und die EU zerfällt. Die Menschen verkommen zu einer egoistischen, stumpfen Masse mit leeren Herzen, in der sich jeder selbst der Nächste ist. Auch Britta und Babak sind abgestumpft und haben sich in dieser Gesellschaft eingerichtet. Gemeinsam haben sie eine kleine Firma, die Brücke, gegründet. Was nach außen nach einem unscheinbaren Büro aussieht, ist in Wahrheit ein lukratives Geschäft mit dem Tod. Als die Beiden Konkurrenz bekommen schwebt nicht nur die Brücke, sondern auch ihr Leben in Gefahr.

Obwohl ich Juli Zehs Schreibstil sehr mag, habe ich ein bisschen gebraucht, bis ich in die Geschichte reingefunden habe. Dies lag vor allem daran, dass zu Anfang alles etwas diffus war. Doch nach und nach erfährt man mehr über die Brücke und ihre Hintergründe und das Bild wird klarer. Die Idee der Brücke wirkt etwas an den Haaren herbeigezogen und ist trotzdem in Hinblick auf die technischen Möglichkeiten und  die Abstumpfung unserer Gesellschaft erschreckend realistisch.

Erschreckend realistisch ist auch die Beschreibung der Autorin des Deutschlands in der nahen Zukunft. Gleichzeitig mahnt sie damit an, wohin Politikverdrossenheit und Desinteresse führen können. Einige Zeilen lesen sich dabei so wütend, dass ich immer wieder das Geräusch einer hart angeschlagenen Schreibmaschine im Ohr hatte. Gefühlt steht diese Gesellschaftskritik auch im Vordergrund des Buches. Und das passt gut, denn ohne diesen kritischen Blick auf zukünftige Entwicklungen würde die Geschichte rund um die Brücke nicht funktionieren. 

“Leere Herzen” ist ein spannender Politthriller, der aktuelle Probleme und Entwicklungen verdeutlicht und dadurch zeigt, wie wichtig es ist, dies in der Realität nicht zuzulassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

Leere Herzen | Juli Zeh | LUCHTERHAND | 2017 | Hardcover | 348 Seiten | ISBN: 978-3630875231 | Preis: 20,00€ 

*Dieses Buch wurde mir kostenfrei zur Rezension zur Verfügung gestellt. 

Schreibe einen Kommentar