“Essen ohne Kohlenhydrate” und “Noch mehr Essen ohne Kohlenhydrate” von Alexander Grimme

[Werbung*]

Schon seit einiger Zeit ist eine Ernährung ohne bzw. mit nur sehr wenigen Kohlenhydraten, auch Low Carb genannt, in aller Munde – insbesondere wenn es um die Themen Diät und Abnehmen geht. Auch an mir ging dieser Ernährungstrend nicht völlig vorbei und ich habe angefangen, mich damit zu beschäftigen. Einfach nur die Kohlenhydrate und Zucker wegzulassen und ansonsten mehr oder weniger Essen zu können, was man will, klingt ja eigentlich auch zu gut um wahr zu sein. Allerdings esse ich sehr gerne Brot und Brötchen und stehe total auf Kartoffeln und Pasta. Und je mehr ich darüber nachdachte, was ich alles gerne esse, umso mehr wurde mir bewusst, dass “einfach weglassen” doch nicht so einfach wird. Es sei denn, es gibt genügend tolle Alternativen, die einen Brot und Pasta nicht so missen lassen. Und um genau diese Alternativen und auch neue Rezepte zu entdecken, habe ich mich mit passender Literatur eingedeckt.

Meine Wahl ist dann auf die beiden Bücher “Essen ohne Kohlenhydrate” und “Noch mehr Essen ohne Kohlenhydrate” von Alexander Grimme gefallen. Ich kannte ihn bereits durch seine Facebook-Gruppe und war neugierig auf noch mehr Rezepte von ihm. Die beiden Bücher gleichen sich vom Aufbau und dem Layout her sehr, weswegen ich sie zusammen in einer Rezension vorstelle.

In beiden Büchern gibt es erst einmal eine Einführung in die Low Carb-Ernährung sowie eine Einführung in die Handhabung und verwendeten Symbole in den Büchern. Dies ist sehr gut verständlich geschrieben und macht schnell klar, worum es geht.

Anschließend folgt auch schon der große Teil mit Rezepten. “Essen ohne Kohlenhydrate” beinhaltet 55 Rezepte und “Noch mehr Essen ohne Kohlenhydrate” beinhaltet 60 Rezepte. Die Rezepte sind in verschiedene Kategorien gegliedert und vom Frühstück bis zum Dessert werden alle Bereiche abgedeckt.

Die Rezepte sind eher Bodenständig und beinhalten Zutaten, welche den meisten Leuten schmecken. Zudem sind die meisten Zutaten einfach in so gut wie jedem Supermarkt zu besorgen, so dass man gleich unkompliziert loskochen kann. Alle Rezepte sind sehr simpel und gut beschrieben. Da muss man auch gar nicht gut kochen können, es reicht wenn man einfach der Anleitung folgt, um ein leckeres Ergebnis zu bekommen. Sehr gut gefällt mir auch, dass viele der Rezepte vegetarisch oder vegan sind. Alexander Grimme zeigt damit gut, dass Low Carb nicht immer fleischlastig sein muss. Für Menschen, die aber unbedingt Fleisch möchten, lässt sich vieles dann auch wieder leicht und einfach um Fleisch oder eine Scheibe Bacon ergänzen. Ich habe inzwischen schon so einige Rezepte ausprobiert und war mit den Ergebnissen immer sehr zufrieden. Es ging schnell und war vor allem wirklich lecker.

Abgerundet werden die Rezepte um sehr ansprechende Fotografien, welche schon alleine beim durchblättern das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Die Bilder machen wirklich große Lust darauf, die Rezepte gleich nachzukochen.

Wenn man sich jedoch mit dem Thema Low Carb beschäftigt und vor allem auch in der Facebook-Gruppe des Autors ist, dann bieten die Bücher leider wenig Neues. Die Bücher beinhalten viele Standard-Rezepte, die man so vorher auch fast alle schon einmal gesehen hat. Für Menschen ohne Internet oder auch absolute Low Carb-Neulinge halte ich die Bücher dennoch für empfehlenswert.

Essen ohne Kohlenhydrate | Alexander Grimme | Goldmann | 2016 | Broschiert | 128 Seiten | ISBN: 978-3442176601 | 12,99€

Noch mehr Essen ohne Kohlenhydrate | Alexander Grimme | Goldmann | 2017 | Broschiert | 160 Seiten | ISBN: 978-3442176687 | 12,99€

[*Kostenlose Rezensionsexemplare. Vielen Dank an den Verlag.]

Schreibe einen Kommentar