Die Sünde der Frau | Connie Palmen

In ihrer Essay-Sammlung “Die Sünde der Frau” stellt Connie Palmen vier Frauen vor: Marilyn Monroe, Marguerite Duras, Jane Bowles und Patricia Highsmith. Alle vier Frauen eint, dass ihre Leben geprägt waren von Originalität, Ruhm und Selbstzerstörung.

 

Auch wenn diese vier Frauen in ihrem Leben und Wirken auf den ersten Blick recht unterschiedlich wirken, so schafft die Autorin Connie Palmen es doch, einen konstanten roten Faden durch die vier Essays zu ziehen. Sie stellt die Leben der vier Frauen vor und lässt sich dabei von ihrem Ruhm und Glamour nicht blenden. Connie Palmen schaut nicht nur auf das Rampenlicht, sondern vor allem auf die Abgründe, welche sich dahinter auftun. Während des Lesens wird die individuelle Lebensgeschichte der jeweiligen Frau sehr deutlich und man erlebt zum Beispiel den Wandel des Mädchens Norma Jean Baker zur Kunstfigur Marilyn Monroe genau mit.

 

Ich fand die Essays teilweise sehr schmerzhaft zu lesen, denn all der Schmerz und das Leid, welches die vier Frauen in ihren Leben erfahren haben, wird deutlich. Ihre Geschichten sind geprägt von Verlust, unverarbeiteten Gefühlen, Drogen- und Alkoholmissbrauch, der Ablehnung der eigenen Person und dem manchmal schon zwanghaft wirkenden Versuch eine neue Person zu kreieren. Gleichzeitig entscheiden sich alle vier Frauen für eher unkonventionelle Lebenswege, welche sich nicht in eine Form pressen lassen und oft auch gegen die Konventionen ihrer jeweiligen Zeit verstoßen.

 

Auf der einen Seite zeigt Connie Palmen auf, wie kaputt die Persönlichkeiten von Marilyn Monroe, Marguerite Duras, Jane Bowles und Patricia Highsmith waren, sie zeigt aber auch, dass diese Frauen trotzdem – oder vielleicht auch gerade deswegen – eine besondere Stärke umgab, denn sie alle haben es geschafft, für die Außenwelt ein Wunschbild, eine Illusion, von sich zu kreieren – und sie alle haben einen Preis dafür bezahlt.

 

Obwohl sich “Die Sünde der Frau” sehr gut lesen lässt, ist das Buch keine einfache Lektüre, was an der Schwere der Thematik liegt. Mir haben die Essays sehr gut gefallen, denn Connie Palmen ist es sehr gut gelungen, gerade die dunklen Zeiten im Leben der Frauen genau zu beleuchten und somit ein sehr umfangreiches Bild von ihnen  zu zeichnen.

Die Sünde der Frau | Connie Palmen | Übersetzung: Hanni Ehlers | Diogenes | 2018 | In Leinen gebundene Ausgabe | 96 Seiten | ISBN: 978-3257070224 | Preis: 20€ 

Schreibe einen Kommentar