Die Sünde der Frau | Connie Palmen

In ihrer Essay-Sammlung “Die Sünde der Frau” stellt Connie Palmen vier Frauen vor: Marilyn Monroe, Marguerite Duras, Jane Bowles und Patricia Highsmith. Alle vier Frauen eint, dass ihre Leben geprägt waren von Originalität, Ruhm und Selbstzerstörung.   Auch wenn diese vier Frauen in ihrem Leben und Wirken auf den ersten Blick recht unterschiedlich wirken, so […]

Der alte König in seinem Exil | Arno Geiger

Der alte König in seinem Exil

  Arno Geiger begleitet seinen an Alzheimer erkrankten Vater während dessen letzten Lebensjahren. “Der alte König in seinem Exil” erzählt davon, wie sich Vater und Sohn noch einmal neu kennenlernen und trotz oder vielleicht auch gerade wegen der Alzheimererkrankung des Vaters ein ganz neues Bild voneinander bekommen.    Während des Lesens erhält man einen sehr […]

Die Frau des Zoodirektors | Diane Ackerman

Während des zweiten Weltkriegs üben Jan und Antonina Żabiński, der Direktor des Warschauer Zoos und seine Frau, ihre ganz eigene Form des Widerstands gegen die Besetzung Polens durch die Nazis aus. Während die Juden im Warschauer Ghetto zusammengepfercht werden, nutzen die Nazis die Zootiere um seltene, arische Tierrassen wieder zu züchten. Die Żabińskis engagieren sich […]

Wild – Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst | Cheryl Strayed

“If it is impossible for you to go on as you were before , so you must go on as you never have!”[Cheryl Strayed]  Nach dem Tod ihrer Mutter, dem Verlust ihrer Familie und der Trennung von ihrem Mann steht Cheryl Strayed mit 26 Jahren vor dem Nichts. Zufällig fällt ihr ein Buch über den […]

“Ich bin dann mal weg. Meine Reise auf dem Jakobsweg” von Hape Kerkeling

Im Sommer 2001 läuft Hape Kerkeling auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Untrainiert aber hoch motiviert macht er sich auf den 800 Kilometer langen Weg. Als er ankommt hat er nicht nur abgelaufene Schuhsohlen sondern auch neue Freunde, vor allem aber sich selbst gefunden. “Ich bin dann mal weg” von Hape Kerkeling gehört für […]

“Vegan für Alle: Warum wir richtig leben sollten” von Jan Bredack

“Vom Karrieristen und Fast-Food-Konsumenten zum glücklichen Veganer: Warum beschließt ein erfolgreicher Mercedes-Manager, das alte Leben hinter sich zu lassen und ganz neu anzufangen? Jan Bredack erzählt seine eigene Geschichte und sein kritischer Blick auf unsere Gesellschaft zeigt: Vegan bedeutet nicht nur fleischlos essen, sondern: Leben für alle!”Quelle: Piper Jan Bredacks Biografie „Vegan für alle“ interessierte […]

„Mit der Hölle hätte ich Leben können – Als deutsche Soldatin im Auslandseinsatz“ von Daniela Matijevic

© HEYNE Daniela Matijevic ist mit der Bundeswehr als Rettungssanitäterin im Kosovo gewesen. Sie wurde mit großem Leid und furchtbaren Gräueltaten konfrontiert, arbeitete bis zur Erschöpfung und litt unter Hunger und Hitze. Nach 88 Tagen verlässt sie den Kosovo schwer traumatisiert. Zurück in Deutschland stößt sie auf viele bürokratische Hürden und jeder Menge Unverständnis für ihre […]

“Tu, was du kannst – und sei mutig. Pep Guardiolas Erfolgsgeheimnis” von Albert Jumilla

Obwohl er in aller Munde ist, hätte mir der Name Pep Guardiola wohl eher nichts gesagt, wenn mein Liebster nicht so ein großer Bayern-Fan wäre. Doch weil seine Begeisterung ansteckend ist, schaue auch ich inzwischen regelmäßig Fußball und finde es gar nicht so langweilig, wie ich früher immer gedacht habe. Momentan sind einige Biografien über […]

“Migräne ist ein doofer Kopfmann” und “Migräne ist ein bisschen Psycho” von Kirsten Wendt

In „Migräne ist ein doofer Kopfmann“ lässt die Autorin Kirsten Wendt ihre Protagonistin, Kalinka Nauer,  einen wahren Ärzte-Marathon auf der Suche nach Hilfe durchlaufen. Angetrieben von dem Wunsch, endlich schmerzfrei zu leben, probiert Kalinka verschiedene Methoden aus, um das Gewitter im Kopf endlich loszuwerden. Doch außer einer Menge Geld wird sie nichts los. In Kirsten […]

“Acht Wochen verrückt” von Eva Lohmann

Mila ist 27, hat einen guten Job, einen Freund und sieht nicht schlecht aus. Vom Leben überfordert, beginnt sie sich immer mehr zurück zu ziehen, bis sie irgendwann nur noch funktioniert, aber nicht mehr richtig lebt. Doch eines Tages klappt auch das Funktionieren nicht mehr und Mila kommt in eine psychosomatische Klinik – die Klapse, […]