Das schräge Haus | Susanne Bohne

Das Buch liegt halb auf weißem Kunstfell. Auf dem Boden ist aus blauem Tape ein Haus geklebt.

[Werbung*] Ella verbringt die freien Tage ihrer Kindheit irgendwo im Ruhrgebiet im Schrebergarten ihrer Oma Mina. Zwischen einer Runde Mensch-ärgere-dich-nicht und dem Duft nach frischen Frikadellen kann Ella hier ganz sie selbst sein. Und das, obwohl ihr Haus ganz schief ist. Das sagt zumindest Mina, die die Seelenhäuser anderer Leute sehen kann. Doch dann verändert […]

Das Mädchen aus der Severinstraße | Annette Wieners

Das Buch liegt auf einem grauen Strickschal. Rechts daneben einige Fotografien in schwarz-weiß welche verschiedene Menschen zeigen.

Ende der 1930er Jahre wird die damals siebzehnjährige Kölnerin Maria zum Fotomodell. Damit geht ihr größter Wunsch in Erfüllung. Doch als sie merkt, dass sie damit auch in die Mühlen der Nazi-Propaganda gerät, ist es schon längst zu spät, um noch auszusteigen. Dass sie sich zu einem jüdischen Fotografen hingezogen fühlt, verschärft die Situation nur […]

Kranichland | Anja Baumheier

Kranichland Anja Baumheier

[Werbung*]  Charlotte und Marlene Groen wachsen in den 1960ern in der DDR auf. Charlotte ist ebenso wie ihr Vater, der bei der Stasi arbeitet, große Anhängerin der DDR und ihrer Werte. Marlene hingegen ist Künstlerin und ein Freigeist. Als sie sich in den Pfarrerssohn Wieland verliebt, beschließen die beiden, aus der Republik zu flüchten. Marlenes […]

Weiberwirtschaft | Maria Linke

Weiberwirtschaft von Maria Linke

Zufällig findet Hanna die Tagebücher ihrer längst verstorbenen Mutter. Da sie kaum etwas über ihre Mutter weiß, beginnt sie neugierig zu lesen. Schnell taucht Hanna ein ins Köln der 1950er Jahre. Hannas Oma betrieb damals die Eckkneipe “Zum goldenen Pfau” und auch Hannas Mutter musste schon früh in der Kneipe aushelfen. Hanna beginnt Nachforschungen anzustellen. […]

Irgendwo zwischen Liebe und Musterhaus | Susanne Hasenstab

"Zwischen Liebe und Musterhaus" von Susanne Hasenstab

[Werbung*] Was bleibt vom Leben, wenn das klassische Rollenbild für den eigenen Lebensentwurf nicht in Frage kommt? Was bleibt, wenn die Vorstellung an Familienglück im Reihenhaus keine Entzückung in einem hervorruft? Katja ist 30something und seit einiger Zeit mit ihrem Freund Jonas zusammen. Sie arbeitet als Redakteurin einer lokalen Sonntagszeitung und schreibt in ihrer Freizeit […]

Die Vergessenen | Ellen Sandberg

Die Vergessenen von Ellen Sandberg

Im Jahr 1944 tritt die junge Krankenschwester Kathrin Mändler eine neue Stelle an. Die Arbeit ist zwar hart und das Leben entbehrungsreich, aber Kathrin ist zufrieden. Als sie den Arzt Dr. Landmann kennen lernt, fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Doch im Klinikum geschehen merkwürdige Dinge, über die niemand redet und als Kathrin aufdeckt, was dort wirklich […]

Das Mädchen, das in der Metro las | Christine Féret-Fleury

Das Mädchen, das in der Metro las

Werbung* Ich lese gerne Bücher, in denen Bücher und die Literatur eine wichtige Rolle spielen. Ein Buch über ein Lieblingsthema, wessen bibliophiles Herz schlägt da auch nicht höher? “Das Mädchen, das in der Metro las” von Christine Féret-Fleury ist so ein Buch über die Liebe zur Literatur und verspricht auch noch französischen Charme, was mich […]

Bis auf weiteres für immer | Sabine Rädisch

Johanna und Malte leben gemeinsam in einer WG in Regensburg. Während Johanna sich von einer Enttäuschung in der Liebe und dem damit verbundenen Verlust ihres Jobs erholt, ist Malte heimlich in Johannas beste Freundin Bettina verliebt. Als Johanna und Malte gemeinsam Maltes Familie auf der Nordsee-Insel Föhr besuchen, erfährt Johanna nicht nur viel über ihren […]