10 Bücher, die mich beeinflusst haben

Die liebe Nanni von Fantasie und Traeumerei hat mich auf Facebook gebeten, 10 Bücher aufzuzählen, die mich beeinflusst haben oder mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben sind. Das war ehrlich gesagt gar nicht so einfach, wie gedacht.

Hier sind meine 10 Bücher in willkürlicher Reihenfolge:

  1. Pippi Langstrumpf von Astrid Lindgren
  2. Das Bildnis des Dorian Gray von Oscar Wilde
  3. Lieblingsmomente von Adriana Popescu
  4. Bis ich sie finde von Karen-Susan Fessel
  5. Wer Liebe verspricht von Rebecca Ryman
  6. Fat Cat von Robin Brande
  7. Kleine Schiffe von Silke Schütze
  8. Gott bewahre von John Niven
  9. Geschichte machen von Stephen Fry
  10. Hannahs Traum von Diane Hammond 

Und ihr? Welche Bücher haben euch beeinflusst oder sind euch lange in Erinnerung geblieben?

10 Kommentare bei „10 Bücher, die mich beeinflusst haben“

  1. Dieses Stöckchen fand ich mal richtig gut!
    Bei mir ware es hauptsächlich Kinderbücher
    http://www.kastanies-leseecke.de/?p=6504

  2. Oh, jetzt wo du die Kinderbücher erwähnst, fällt mir ein, dass die Dolly Bücher von Enid Blyton auch auf die Liste gehören. Und ein Buch namens Tini und ihre Freunde, denn das habe ich geliebt.

  3. Eine schöne Auswahl. 😉
    Selbst davon gelesen habe ich aber nur "Das Bildnis des Dorian Gray". Die anderen sagen mir zumindest vom Titel her etwas.

    Nicht aus dem Kopf geht mir "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert". – Das ist mein absolutes Lieblingsbuch, schon seit einem Jahr. Ein derart gutes, interessantes, fesselndes Buch, auch mit einer Liebesgeschichte und mit einer tollen Auswahl an wundervollen Zitaten. Dieses Buch zu lesen war wahrlich ein Genuss. Jede der 724 Seiten: Lesefreude pur! ;-D

    Alles Liebe ♥, Janine

  4. Die Dolly-Reihe gehört bei mir auch definitiv dazu. Außerdem die Ring-Trilogie von Nora Roberts und Sternenküsse von Giovanna Fletcher. Und wenn man die alle zusammenrechnet, ist man schon weit über 10.

  5. Ich glaube, es würde mir sehr schwer fallen mich auf zehn Bücher zu beschränken. Wie wäre es mit zehn Bücher pro Genre? Oder zehn Bücher für jeden Lebensabschnitt? Oder … Ach, es gibt einfach so unglaublich viele tolle Bücher – und das ist genauso richtig! 😉

    Faszinierend, dass dich "Kleine Schiffe" so beeindruckt hat. Ich fand das Buch nett, aber es hat keinen langanhaltenden Eindruck hinterlassen. 🙂

  6. Den Harry Querbert kenne ich nur vom Titel her, aber was du darüber schreibst, macht mich gerade doch neugierig darauf. Danke fürs empfehlen 🙂

  7. Das stimmt, Dolly alleine macht ja schon 18 Bände aus. Von Pippi Langstrumpf gibt es ja auch mehrere Bücher, aber ich hab die einfach mal zusammen gefasst in der Aufzählung.

  8. Fühl dich frei und tob dich aus. Man muss sich ja nicht auf 10 beschränken 😉

    Ich habe "Kleine Schiffe" vor über drei Jahren gelesen und denke noch oft daran. Es hat mir Mut gemacht, und deswegen musste es mit auf die Liste.

  9. "Das Bildnis des Dorian Gray" ist wirklich ein super Buch! 🙂 Das ist mir auch noch sehr lange im Gedächtnis geblieben. Die anderen Bücher kenne ich nicht, aber ich finde es immer wieder schön und spannend zu sehen, dass Bücher einen Menschen doch sehr stark beeinflussen bzw. einem Menschen doch sehr viel bedeuten können.

  10. Das stimmt, ich sehe sowas auch immer gerne. Finde es auch immer spannend, welche Bücher andere dann so auflisten, wobei das oft dann auch Hüftgold für die Wunschliste ist 🙂

Schreibe einen Kommentar